Andreas Begert – „Vom Himme hoch“

Welt-Uraufführung, Sa 2. & So 3. Dez 2023 // 20 Uhr

Die gemeinnützige Behindertenhilfe der Barmherzigen Brüder in Algasing bei Dorfen und der Rotary Club Oberes Isental präsentieren in der Kirche St. Josef

„Vom Himme hoch“Eine bayerische Weihnachtskantate von Andreas Begert als inklusives Gesamtkunstwerk

Komposition und Konzept: Andreas Begert. Besetzung: Sopran-Solo, Alt-Solo, Tenor-Solo, Bass-Solo, Geige, Klavier, Erzähler

Dauer: ca. 1 Stunde. Mit Weihnachtsmarkt auf dem Gelände von 15 bis 22 Uhr.

Schirmherrschaft: Ulrike Scharf, MdL Staatsministerin, Landesvorsitzende Frauenunion

Die gemeinnützige Behindertenhilfe der Barmherzigen Brüder in Algasing und der Rotary Club Oberes Isental dürfen sich sehr glücklich schätzen, Anfang Dezember die zeitgenössische bayerische Kantate „Vom Himme hoch“ von Andreas Begert als Welt-Uraufführung zu präsentieren. Der junge, aufstrebende Dorfener Komponist und Musiker Andreas Begert macht schon länger von sich reden und sorgt seit letztem Jahr mit seinem Bayerischen Oratorium bayernweit für Furore. Die Premiere im Mai 2022 im Münchner Herkulessaal wurde vom Publikum regelrecht bejubelt.

In der Kantate „Vom Himme hoch“ umrahmen sechs Sängerinnen*innen und Musiker*innen mit weihnachtlich klassischer Musik die biblische Geschichte, erzählt aus einer bayerischen, durchaus humorvollen Perspektive, vorgetragen vom Erdinger Kabarettisten Bewie Bauer. Die Seitenwände des Kirchenschiffs schmückt dabei ein Bilderzyklus, den Bewohner*innen aus Algasing zusammen mit der Künstlerin Christine Heinrich und dem Rotary Club Oberes Isental gemalt haben. Ein inklusives, bayerisches, weihnachtliches Gesamtkunstwerk, das symbolisch durch die offenen Tore der Kirche St. Josef zu einem ganz besonderen Erlebnis einlädt und mit seiner künstlerisch kreativen Kraft weit über die Region hinaus strahlen darf.

Im bairischen Dialekt erzählt und musikalisch deutlich hörbar mit den Wurzeln in der bayerischen Volksmusik bringt Begert eine wohltuende Erdung in seine klassische Komposition, lässt eine mal euphorische, mal andächtige epische Weite erklingen, bringt hier und da einen Zwiefachen oder Landler spielerisch mit ein, vereint Tradition und Moderne. All das macht er aus dem Bauch heraus. Und ja: auch aus dem Herzen. Regeln interessieren ihn dabei weniger. Eher Tradition und das Motiv: Weihnachten, das Fest der Begegnung, das viele in die Heimat bringt, zu Familie und Freunden.

https://www.andreasbegert.de/bayerischeweihnachtskantate

WEITERE PROJEKTE